der vogel upupa

Copyright 2013 © All Rights Reserved UPUPA.FR

hop, © Elske Koelstra, www.upupa.fr

 

L'oiseau UPUPA

hop, © Elske Koelstra, www.upupa.fr
hop, © Elske Koelstra, www.upupa.fr
hop, © Elske Koelstra, www.upupa.fr

IM GARTEN

Der Wiedehopf liebt die verlassenen Felder rund um das Mittelmeer. Er geht oft auf dem Boden spazieren auf der Suche nach großen Insekten, die er energisch mit seinem langen, gebogenen Schnabel aufpickt.

Natürlich ist dafür ein feuchter Boden geeigneter als ein trockener, harter.

Daher sein Vorkommen in bewässerten Gärten wie dem meinen.

 

 

EIN GROSSER SCHMETTERLING?

 

Der Flug des Wiedehopfs ähnelt dem eines Schmetterlings, er zeigt die gleiche Leichtigkeit.

 

Seine Flügel sind von beeindruckendem

schwarz / weiß.

 

Der Wiedehopf zieht im Winter nach Afrika und kommt Mitte April zurück in unsere Region.

PROBLEMATIK

In den letzten 10 Jahren hat sich die Population des Wiedehopfs in dieser Region um 80% verringert.

 

Die wichtigste Ursache dieses Rückgangs ist das Verschwinden von geeigneten Nistplätzen.

Leider werden immer mehr alte Bäume entsorgt um Bauprojekten Platz zu machen.

 

 

Für mehr Information über das Vorkommen des Wiedehopfs in Frankreich klicken Sie auf die Karte. (Quelle: LPO)

 

 

Der Wiedehopf

Upupa ist der offizielle Name des Wiedehopfs.

Sein lateinischer Name ist: 'Upupa Epops'.

 

Der Name bezieht sich auf seinen Gesang, der wie ein zartes up-up-up klingt.

Klicken Sie unten, um ein Klangbeispiel des Wiedehopfs zu hören.

 

 

 

Wenn der Wiedehopf sich gestört fühlt, zeigt er gleich seinen hübschen ockerfarbenen Schopf.